kardiologisch-hausärztliche Gemeinschaftspraxis
kardiologisch-hausärztliche Gemeinschaftspraxis

Aktuelles

 

Arzthelferin gesucht

 

 

Wir sind eine kardiologisch-hausärztliche Gemeinschaftspraxis mit Schwerpunkt in der Diagnostik und Therapie von kardiovaskulären Krankheitsbildern. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n Medizinische/n Fachangestellte/n für ca. 25-30 Stunden/Woche. Es erwartet Sie ein vielseitiges Aufgabengebiet in einem motivierten und aufgeschlossenen Team.

Wir bieten:

  • Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit durch vielfältige Aufgaben
  • Angenehmes Arbeitsklima und ein kollegiales Team
  • Papierloses Arbeiten (EDV-basiertes Dokumentationssystem)
  • Modernste Untersuchungstechniken
  • Übernahme von Fortbildungskosten

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten
  • Berufserfahrung wünschenswert
  • Abrechnungskenntnisse EBM und GOÄ
  • Hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Gute Kommunikationsfähigkeit und gepflegtes Auftreten
  • Kenntnisse in der Durchführung von Ruhe- und Belastungs-EKG´s, Lungenfunktionsprüfungen, Blutentnahmen etc.

 

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen an

Herz- und Gefäßzentrum Kirn

Sulzbacher Straße 6

55606 Kirn

 oder an info@kardiologie-kirn.de

 

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

Vortrag "Diabetes und Herz" am 22.02.2018 in Kirn 

Referent: Naim Abujarour

Vortrag Diabetes-Herz.pdf
PDF-Dokument [2.6 MB]

 

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

 

Vortrag "Nachsorge bei Herzinfarktpatienten"

in Hackenheim, 21.06.2017

Referent: Naim Abujarour

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Vortrag "Herz und Diabetes" im Rahmen des 2. Diabetestages im Krankenhaus Kirn am 19.11.2016.

Referent: Naim Abujarour - Kardiologe

Herz und Diabetes.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]

 ••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Zeitungsartikel über das Herz- und Gefäßzentrum Kirn 

vom Februar 2016 in der Rheinzeitung. 

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Alere Triage® System 

Seit kurzem sind wir in der Lage, wichtige Herz- und Lungenparameter mittel des neusten Triage-Systems zu bestimmen. Es dient zur Diagnostik von Herzinfarkt, Lungenembolie, Thrombose und Herzschwäche-

 

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

                         Oszillographie

Seit Kurzem sind wir in der Lage, mit Hilfe des neu eingetroffenen Oszillographie-Gerätes Durchblutungsstörungen der Extremitäten genau zu lokalisieren. 

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Ein neues Verfahren zur nichtinvasiven Diagnostik der KHK durch Analyse der Herzfrequenzvariabilität

Eine neue Studie aus den USA konnte mittels Langzeit-EKG unter Verwendung einer speziellen Software diejenigen Patienten identifizieren, die ein hohes KHK-Risiko haben. Die Methode entstammt der Chaos-Theorie von Prof. Levitan. Dabei werden die RR-Intervalle mit sehr hoher Präzision analysiert und ein spezieller Quotient wird gebildet, der die Wahrscheinlich einer Myokardischämie angibt. Der negativ prädiktive Wert beträgt 98%.

Die Vorteile dieser Methode sind:

  • Nichtinvasiv
  • Keine Röntgenstrahlung
  • Günstig
  • Nicht belastend
  • Hoher negativer prädiktiver Wert

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

Ereignisrekorder (Event-Recorder)

 

Ab sofort kann die Implantation von Event-Recorder (Ereignisrekorder) in unserer Praxis

durchgeführt werden.

 

Was ist ein Event-Recorder?

Es handelt sich um ein kleines Aufzeichnungsgerät mit einem kleinen Chip. Das Gerät ist kleiner als der Kleinfinger (s. unten) und wird unter örtlicher Betäubung direkt unter der Haut im Bereich der linken Brusthälfte injiziert (mit einer Spritze).

Der Eingriff dauert ca. 5 Minuten, ernsthafte Komplikationen sind äußerst selten.

 

Wann ist ein Ereignisrekorder erforderlich?

Mit Hilfe eines Event-Recorders kann man in erster Linie Herzrhythmusstörungen diagnostizieren, die im Langzeit-EKG nicht erfasst werden können. Ausdruck dieser Rhythmusstörungen können Beschwerden sein wie Schwindel, vorübergehende Bewusstlosigkeit, Herzrasen, Herzstolpern, seltener auch Luftnot oder Schmerzen in der Brust. Des Weiteren eignet sich das Gerät hervorragend zur Diagnostik von Vorhofflimmern bei Patienten, die einen Schlaganfall erlitten haben und eine Abklärung der Ursache nicht gelungen ist.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Herz- u. Gefäßzentrum Kirn